Wie war das mit dem Haarnetz?

Das Haarnetz

Das tragen langer Haare ist für Soldaten seit Februar 1971 erlaubt. Dennoch wurde dieser Erlass bereits ein Jahr später am 22. Mai 1972 widerrufen. Als Ergebnis ministeriellen Lernwillens tickerte ein neuer „Erlass über Haar- und Barttracht der Soldaten“ per Fernschreiben in alle Bundeswehr-Kasernen. Ab „sofort“ seien die schulterlangen Locken der „German Hair Force“ zu kappen. Das neu befohlene Längenmaß: Nicht über den Kragen, nicht über die Augen und nicht über die Ohren..

 

ZDv 10/5                                                                                                                  Anlage 1/1

                                                                                                                                 (Nr. 103)

  1. Die Haar- und Barttracht muss sauber und gepflegt sein. Modische Frisuren sind erlaubt; ausgenommen sind Frisuren, die in Farbe, Schnitt und Form besonders auffällig sind (z.B. Punkerfrisuren, Irokesenschnitte, grell gefärbte Haarsträhnen, Ornamentschnitte).
  2. Das Haar männlicher Soldaten muss am Kopf anliegen oder so kurz geschnitten sein, dass Ohren und Augen nicht bedeckt werden. Es ist so zu tragen, dass bei aufrechter Kopfhaltung Uniform- und Hemdkragen nicht berührt werden. Nicht erlaubt sind besonders ausgefallene Harrschnitte (z.B. Pferdeschwänze, gezopfte Frisuren).
    Bärte und Koteletten müssen kurz geschnitten sein.
    Wenn sich der Soldat einen Bart wachsen lassen will, muss er dies während seiner Urlaubszeit tun.
    Die Disziplinarvorgesetzten können Ausnahmen genehmigen.
  3. Die Haartracht weiblicher Soldaten darf den vorschriftsmäßigen Sitz der militärischen Kopfbedeckung nicht behindern. Zur Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen und bei bestimmten Diensten (z.B. Gefechtsausbildung, Sportausbildung, Teilnahme an Einsätzen und Übungen) kann der Disziplinarvorgesetzte bei langen Haaren das Tragen eines Haarnetzes befehlen.
  4. Auch für Angehörige der Reserve, die Wehrübungen leisten, muss die Haar- und Barttracht sauber und gepflegt sein. Unabhängig davon soll der Disziplinarvorgesetzte das Tragen eines Haarnetzes befehlen, wenn die Haarfrisur in Farbe, Schnitt und Form den vorgenannten Forderungen nicht entspricht.
Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.


----------------------------------------


Nächster Stammtisch

18.05.2017 19:30 Uhr

       ehem. Blücher-Kaserne

Beitrittserklärung Freundeskreis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 346.8 KB

Unsere neue Satzung

      Freundeskreis PzAufklBtl 2

----------------------------------------


----------------------------------------

----------------------------------------