Die "Erste" 20 Jahre PzAufklBtl 2 1958-1978

Wir blicken zurück auf  20 Jahre Panzeraufklärungsbataillon2.

Am 15. und 16. September 1978 feierte das PzAufklBtl 2 sein 20-jähriges Bestehen.

Wir beginnen mit der Vorstellung der Ersten Kompanie und einen Bericht aus der Festzeitschrift

20 Jahre Panzeraufklärungsbataillon 2

Küchenchef Hfw Horst
Küchenchef Hfw Horst

Die „Erste“

 

Die Stabs- und Versorgungskompanie, oder unter den Soldaten auch kurz die „Erste“ genannt, weil sie die numerische Reihenfolge der vier Kompanien im Bataillon anführt, bewältigt bereits in Friedenszeiten die Aufgaben, die auch im Ernstfall auf sie zukom­men.

Diese Aufgaben bestehen einmal in der Unterstützung der Bataillonsführung, zum anderen in der Versorgung des Bataillons.

Mit Hilfe einer Vielzahl von Fernmeldemitteln und dem entsprechenden Bedienungs­personal schafft die „Erste“ dem Kommandeur und seinem Stabe die Voraussetzun­gen für die eigentliche Führung des Bataillons auf dem Gefechtsfeld.

Darüber hinaus stellt sie das entsprechende Fachpersonal, um die Vielfalt der admini­strativen, organisatorischen und taktischen Aufgaben bewältigen zu können.

Zudem verfügt sie noch über eine aufklärungstechnische Besonderheit, mit deren Hilfe Aufklärung und Sicherung durch Radargeräte unterstützt werden können.

Dieser eher technisch intellektuellen Art der Unterstützung für die Bataillonsführung steht die umfangreiche Versorgungskomponente innerhalb der Kompanie gegenüber. So sorgt sie zum Beispiel für die Verpflegung, und die Küchensoldaten befinden sich hier bereits tagein, tagaus im harten Wettkampf mit den Kochkünsten der fast eintau­send Müttern und Ehefrauen unserer Soldaten.

Neben diesem wohl augenfälligsten Teil der Versorgung obliegt der Kompanie auch die medizienische Betreuung einschließlich der gesundheitlichen Vorsorge für alle Soldaten und zivilen Mitarbeiter.

In unserer voll motorisierten Armee spielt die Material- und Fahrzeuginstandsetzung eine wesentliche Rolle; über 200 sehr unterschiedliche, meist technisch sensible und komplizierte Fahrzeuge müssen ständig einsatzbereit sein. Das gleiche gilt für die Vielzahl der Waffen sowie für die umfangreiche und leistungsstarke Funkge­räteausstattung.

Instandsetzungshalle PzAufklBtl 2
Instandsetzungshalle PzAufklBtl 2

Die Instandsetzung dieser Fahrzeuge und Geräte ist Teil der materiellen Versorgung. 

Diese umfasst darüber hinaus noch den umfangreichen Materialtransport. Betriebsstof­fe, Munition, Ersatzteile sowie Verbrauchsgüter von der Panzerkette bis zur Büroklam­mer müssen täglich beschafft werden.

Hand in Hand mit all diesen Unterstützungs- und Versorgungstätigkeiten gehen, wie könnte es anders sein, auch die allgemeinen militärischen Ausbildungsgebiete, die den Soldaten erst zum Soldaten machen.

Diese Kompanie, mit ihren 250 Soldaten und über einhundert Fahrzeugen, ist mit und in dem Panzeraufklärungsbataillon 2 gewachsen.

Viele ihrer Angehörigen haben seither in Hessisch Lichtenau und seiner Umgebung eine neue Heimat gefunden.

 

Kompaniechefs:

 

01.10.1958 bis 31.01.1959 Hptm Schrötter

01.02.1959 bis 19.10.1959 Hptm Koch

20.10.1959 bis 31.03.1966 Hptm Herrmann

01.04.1966 bis 30.09.1966 Hptm v. Roenne

01.10.1966 bis 14.07.1970 Hptm Jung

15.04.1970 bis 31.03.1972 Hptm Scheunpflug

01.04.1972 bis 19.05.1975 Hptm v. Obernitz

20.05.1972 bis 12.10.1977 Hptm Sasse

13.10.1977 bis 22.08.1979 Major v. Trott zu SoIz

 

Kompaniefeldwebel:

 

01.10.1959 bis 31.03.1960 HFw Hundrieser

01.04.1960 bis 01.09.1974 HFw Bartsch

01.10.1974 bis 31.03.1977 HFw Jeschke

10.02.1977 bis 28.09.1981 HFw Gronostay

Kommentar schreiben

Kommentare: 0


----------------------------------------


         Nächster Stammtisch

          28.09.2017 19:30 Uhr

              Bürgerhaus HeLi

Beitrittserklärung Freundeskreis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 346.8 KB

Unsere neue Satzung

      Freundeskreis PzAufklBtl 2

----------------------------------------


----------------------------------------

----------------------------------------